Herzlich willkommen zu unserem Kundenportal

fondsweb.de - BNY Mellon Global Equity Income: Qualität & Dividende 06.11.20 Meldung

(boerse-online) - Wir stellen den BNY Mellon Global Equity Income Fund vor, den die ehemalige Deka-Fondsmanagerin Ilga Haubelt seit April 2020 leitet. Von Ralf Ferken

Fondsmanagerin

Vor gut einem Jahr wechselte Ilga Haubelt von Frankfurt am Main nach London und managt seit April 2020 mit drei weiteren Kollegen den BNY Mellon Global Equity Income Fund. Damit bleibt Haubelt dem Thema Dividende treu, denn zuvor managte sie rund sechs Jahre lang den Deka-DividendenStrategie.

Anlagestrategie

Bislang verlief das Börsenjahr 2020 für Dividendenfonds sehr schmerzhaft, was Haubelt umstandslos einräumt. Dennoch blickt die promovierte Volkswirtin optimistisch nach vorn. Zwar würden viele Anleger derzeit auf die hohen Kursgewinne bei Amazon oder Tesla achten. "Langfristig sind Dividenden aber der Schlüssel zum Gesamtertrag", sagt sie. Denn wer seine Dividende stetig zahle, müsse mit seinem Kapital diszipliniert umgehen, was auf längere Sicht mit einem höheren Ertragswachstum einhergehe, betont Haubelt. "Falls es zu einer Erholung der Konjunktur kommt, haben unsere Titel beim Kurs und bei der Dividende Aufholpotenzial", sagt sie. Dies könnte etwa geschehen, falls Impfstoffe gegen Covid-19 zugelassen werden und die Wirtschaftslenker wieder mit einer höhere Visibilität entscheiden könnten. Für Dividendenwerte spreche zudem ihre günstige Bewertung gegenüber dem breiten Markt. Die Strategie beim BNY Mellon Global Equity Income Fund hat sie im Kern nicht verändert. "Wir kaufen eine Aktie nur, falls ihre Dividendenrendite mindestens 25 Prozent über dem breiten Markt liegt", sagt sie. "Fällt sie darunter, verkaufen wir". Auf diese Weise möchte sie Qualitätsaktien kaufen, wenn diese günstig sind.

Portfolio

Haubelt hält im BNY Mellon Global Equity Income Fund rund 40 bis 70 Einzelwerte. Zu ihren größten Positionen zählen Qualcomm (5,3%), Cisco Systems (4,8%), Unilever (4,1%), PepsiCo (3,8%) und Infosys (3,6%). Sektoral dominieren Konsumgüter- (22,9%) und Technologiewerte (21,5%) gefolgt von Gesundheits- (15,6%) und Finanzwerten (13,3%). Regional stammen die Titel überwiegend aus den USA (41,2%) sowie aus Großbritannien (14,5%), der Schweiz (13,9%), Südkorea (4,8%) und Deutschland (4,3%).

Rendite-Risiko-Profil

In den vergangenen drei und fünf Jahren zählte der BNY Mellon Global Equity Income Fund zum besten Drittel der globalen Dividendenfonds und übertraf populäre Dividenden-ETFs wie den SPDR S&P Global Dividend Aristocrats ETF deutlich. TiAM Fund-Research bewertet ihn für sein Rendite-Risiko-Verhältnis in den vergangenen vier Jahren mit FondsNote 3.

Fazit: Eine antizyklische und qualitätsorientierte Strategie, die sich auszahlen sollte.



Quelle:
fondsweb.de