Herzlich willkommen zu unserem Kundenportal

fondsweb.de - Franklin setzt auf Innovation 03.02.20 Meldung

(boerse-online) - Franklin Innovation Fund: Fondsmanager Matt Moberg investiert bei dem Fonds in die innovativsten Unternehmen weltweit. Das Konzept bietet Franklin Templeton in den USA bereits seit 1968 erfolgreich an. Von Jörn Kränicke

Bei Franklin Templeton steht nun Innovation ganz oben auf der Agenda. Denn laut Matt Moberg, Manager des Franklin Innovation Fund, gehören die innovativsten Unternehmen auch zu den erfolgreichsten. Dabei verweist er etwa auf Microsoft, Google oder Amazon. Dies sind für Moberg allesamt Firmen, die ihren Sektor revolutionierten. "Wir wollen uns an Unternehmen beteiligen, die ganze Generationen prägen, und sie langfristig halten", sagt Moberg. Franklin Templeton bietet dieses Konzept in den USA bereits seit 1968 an. Der dort angebotene Franklin DynaTech Fund wird von Moberg seit 2004 gemanagt. Innovationen sind laut Moberg heute allgegenwärtig. "Sie beschränken sich nicht auf bestimmte wirtschaftliche Nischen", sagt er. Innovationen sind laut dem Experten oft fehlbewertet, weil sie häufig länger anhalten und schneller übernommen werden als erwartet. Moberg sieht in folgenden fünf technologiegetriebenen Themen derzeit das größte Potenzial. Globaler E-Commerce: Neben Amazon und Alibaba gibt es für den Franklin-Experten noch andere E-Commerce-Plattformen, die expandierende Gesamtmärkte adressieren und dort ihre Vorteile ausspielen. Zudem setzt der Amerikaner auf Durchbrüche in der Genetik. "Die Kosten für die Gensequenzierung oder Kartierung von DNA für diagnostische und kurative Zwecke sind in den letzten Jahren rapide gesunken. Unternehmen aus den Bereichen Diagnostik, Genbearbeitung und Gen-Silencing könnten von dieser Entwicklung profitieren", glaubt Moberg. Ein weiteres Thema sind für ihn intelligente Maschinen. "Heute nutzen Industrieroboter Software und Daten, um den Bedarf vorherzusagen und die Effizienz der Lieferkette zu verbessern", so Moberg. Weiter setzt er auf Innovationen in der Finanzbranche sowie auf die Infrastruktur hinter digitalen Daten. Das Portfolio des Fonds umfasst rund 130 Titel und die Top Ten sind mit etwa 28 Prozent gewichtet. Der Fonds ist mit 85 Prozent sehr US-lastig. 70 Prozent des Fonds haben eine Marktkapitalisierung von über 25 Milliarden Dollar.

Fazit: Die US-Version war bislang sehr erfolgreich. Daher kann man über einen Kauf nachdenken.



Quelle:
fondsweb.de